Safer Internet-Day 2021

09.02.2021 | Aktionstag

Gemeinsam für ein besseres Internet: Jugendliche drehen Aufklärungsvideos zum Safer Internet-Day

Auf die Gefahren des Internet aufmerksam machen und Medienkompetenz schaffen, das ist Ziel des internationalen Safer Internet Day  am 9. Februar. Unter der Überschrift „Gemeinsam für ein besseres Internet“ haben Schülerinnen und Schüler des Strittmatter-Gymnasiums Gransee dazu kurze Aufklärungsvideos geschaffen, die gerade junge Menschen zum Nachdenken anregen sollen. Unterstützt wurde das Projekt vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, der Landesdatenschutzbeauftragten, der DigitalAgentur Brandenburg (DABB) sowie der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB). Technische Begleitung gab das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ)

Von der Idee, übers Drehbuch bis zur Realisierung konnten die Schülerinnen und Schüler alles selbst erarbeiten und eigene Fragen, Beobachtungen und Erlebnisse in kleine Spielfilme umsetzen. So zeigen sie eine Bewerbungssituation, in der die hochgeladenen Partyfotos sich nachteilig für die Bewerberin auswirken, in einem zweiten Film entstehen Fake-News durch ein Missverständnis, das dritte Video zeigt, wie wichtig Datenschutz- und Cookie-Einstellungen beim Surfen im Netz sind, denn die junge Protagonistin kommt in Erklärungsnot, weil sie Werbung für Schwangerschaftstests und Babynahrung erhält. 


Über den Safer Internet Day 

Der Safer Internet Day (SID) ist ein weltweiter Aktionstag für mehr Online-Sicherheit und für ein besseres Internet für Kinder und Jugendliche. Er findet seit 2004 immer am Dienstag der zweiten Februarwoche statt und setzt jedes Jahr einen neuen thematischen Schwerpunkt im Rahmen des internationalen Mottos „Together for a better internet“. In Deutschland wird der Safer Internet Day von der EU-Initiative klicksafe koordiniert. 


Radiointerview zum Safer Internet Day

Die stellvertretende Geschäftsführerin Daniela Lehmann berichtete beim Radio Potsdam über den Aktionstag. Das Interview finden Sie in der Mediathek zum Nachhören.

 

Bildungsserver Berlin-Brandenburg

Die Schüer:innenvideos sind zur Nachnutzung auf dem Bildungsserver unter der Rubrik Verbraucherbildung (Reiter "Medien") veröffentlicht. 

 

 





Zurück an den Seitenanfang