Infocafé: Kommunale Websites und Apps barrierefrei umsetzen

14.06.2022 | 14.00 - 15.45 Uhr | Online-Veranstaltung

Ziel: Wissen bezüglich der barrierefreien Umsetzung von Online-Services aufbauen

Zielgruppe: Kommunale Behindertenbeauftragte (KBBs), kommunale Entscheidungsträger:innen wie Landrät:innen und Bürgermeister:innen sowie kommunale IT-Fachkräfte und darüber hinaus Interessierte

Die öffentlichen Stellen des Landes Brandenburgs sind gemäß der EU-Richtlinie 2016/2102 dazu verpflichtet, ihre Websites und mobilen Anwendungen (Apps) barrierefrei zu gestalten. Bürger:innen haben einen Rechtsanspruch darauf und können die Beseitigung von bestehenden Barrieren verlangen. Erfahrungsgemäß sind Kommunen in Brandenburg bisher nur wenig mit dem Thema „Digitale Barrierefreiheit“ vertraut und es fehlt oftmals das Wissen bezüglich der barrierefreien Umsetzung von Online-Services. Aus diesem Grund haben die DigitalAgentur Brandenburg, das Landesamt für Soziales und Versorgung sowie die Landesbehindertenbeauftragte Brandenburgs das Infocafé - Kommunale Websites und Apps barrierefrei umsetzen, konzipiert. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunale Behindertenbeauftragte (KBBs), kommunale Entscheidungsträger:innen wie Landrät:innen und Bürgermeister:innen sowie kommunale IT-Fachkräfte und darüber hinaus Interessierte. 

In der Veranstaltung stellen wir ein kommunales Best Practice Beispiel vor und erläutern anhand dessen, wie die barrierefreie Umsetzung kommunaler Websites und Apps in der Praxis gelingt. Außerdem vermitteln wir Ihnen einen praxisnahen Eindruck davon, wie sich Menschen mit Behinderungen im Internet bewegen und verdeutlichen dabei, warum die Sicherstellung von Barrierefreiheitsanforderungen so wichtig ist. Zu all diesen Themen haben wir jeweils kompetente Referent:innen eingeladen, die sich Zeit für Ihre Fragen rund um das Thema Digitale Barrierefreiheit und die Umsetzung in den Kommunen nehmen. Darüber hinaus soll das Infocafé als Forum zum interkommunalen Austausch dienen.

Haben Sie Fragen oder Themenwünsche für das Infocafé? Teilen Sie uns diese gerne vorab per E-Mail mit an richard.schuster@msgiv.brandenburg.de

Für einen ersten Einstieg in das Thema Digitale Barrierefreiheit können Sie sich in einer Übersicht über die im Land Brandenburg geltenden Verordnungen und Richtlinien sowie die zuständigen Einrichtungen informieren. Die Übersicht zur digitalen Barrierefreiheit finden Sie: hier >. 

Anmeldung

Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bis 31.05. erwünscht. Zur Anmeldung über pretix gelangen Sie: hier >.  

Programm

01

14:00 Begrüßung und Vorstellung der Agenda

Frau Dr. Radzimanowski | Bereichsleitung Gesundheit und Soziales DigitalAgentur Brandenburg

02

14:05 Grußwort der Landesbehindertenbeauftragten

Frau Armbruster | Beauftrage der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen

03

14:15 Wozu digitale Barrierefreiheit? Ein praxisnaher Anwenderblick.

Herr de Oliveira | Berater für digitale Barrierefreiheit & Betreiber von netz-barrierefrei.de

04

14:30 Welche Anforderungen sind umzusetzen? Ein Überblick der rechtlichen Regelungen & Neuerungen.

Herr Purps | Überwachungsstelle für digitale Barrierefreiheit beim LASV

Herr Schuster | Durchsetzungsstelle für digitale Barrierefreiheit bei der BLMB

05

14:55 Wie kann digitale Barrierefreiheit gelingen? Ein Blick in die Uckermark.

Herr Grosch | Landkreis Uckermark

06

15:10 Zeit für Fragen und Diskussion

Offen für alle Teilnehmenden des Infocafés |

Ende der Veranstaltung ist gegen 15:45 Uhr. 

Zur Anmeldung zur Veranstaltung gelangen Sie: hier >.  

Aufzeichnung

Die Veranstaltung wir aufgezeichnet. Das Video der Aufzeichnung finden Sie am Anschluss an die Veranstaltung hier. Die Präsentationen der Referent:innen finden Sie im jeweiligen Programmpunkt ebenfalls im Nachgang zur Veranstaltung verlinkt.

Zurück an den Seitenanfang