Augmented-Reality-Fortbildung/Workshop für Multiplikator:innen

21.11.2022 | Montag 10.00 – 17.00 Uhr | Fortbildung + Workshop | Jugendclub in Trägerschaft des Berlin-Brandenburgischen Landjugend e.V., Freyensteiner Str. 42a, 16945 Meyenburg

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. (lmb) und dem Jugendclub in Trägerschaft des Berlin-Brandenburgischen Landjugend e.V.          .

Dieser Workshop richtet sich an Personen, die in der außerschulischen medienpädagogischen Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen arbeiten oder arbeiten möchten. Das Konzept legt die Basis für den selbstbestimmten Einsatz digitaler Technik und die Fähigkeit, Kinder und Jugendliche für das Thema Augmented Reality (AR) zu begeistern. Es gibt Handlungsempfehlungen zur Durchführung eines Projektes mittels Einsatz der AR-Technologie.

Eine Sozialraumerkundung hat das Ziel, bekannte Umfelder mit einer neuen Sichtweise zu unterlegen. Auf oft gegangenen Wegen werden so neue Aspekte der Betrachtung erzielt. In diesem Projekt lernen Kinder und Jugendliche, wie sie mit kleinen Ideen anderen Menschen die Lebensumwelt interessant darstellen können. Und dies später sogar ortsunabhängig. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die inhaltlichen Aspekte Klimawandel und Nachhaltigkeit gelegt, die Teilnehmenden werden sich mit entsprechenden Fragestellungen auseinandersetzen.

Da inzwischen fast jeder Jugendliche ein Smartphone besitzt, können die Teilnehmenden bei entsprechender Vorbereitung mit ihren eigenen Geräten arbeiten. Die AR-Elemente eignen sich gut für Partner- oder Gruppenarbeit, deshalb ist es nicht problematisch, wenn einige Teilnehmende kein eigenes Smartphone besitzen. 

Lernziele                     

Die Kinder und Jugendlichen können:

  • eine Lösungsidee mit Hilfe eines digitalen Werkzeuges entwickeln,
  • einfache Rundgänge im Sozialraum darstellen und mit AR- Inhalten anreichern,
  • selbstständig Methoden entwickeln, um ihre Mitmenschen auf eine positive Art und Weise zu beeinflussen.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des aktuellen Schwerpunkts "Digitale Jugendarbeit/-bildung: Innovative Formate und Trägersupport" (in Abstimmung mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg).

Zurück an den Seitenanfang