Es wird ein Handschlag zwischen zwei Personen gezeigt.

Interkommunale Zusammenarbeit

Handreichung für Kommunen

Die digitale Transformation fordert viele Kommunen insbesondere bei der Beschaffung technischer Infrastruktur und dem Einkauf oder der Umsetzung digitaler Lösungen für die verschiedensten Bereiche der Verwaltung und Daseinsvorsorge. Oftmals zeigt sich, dass eine gemeinsame oder interkommunale Projektierung sinnvoll ist, um Ressourcen zu sparen, gegenseitig Wissen und Erfahrungen einzubringen und Verantwortlichkeiten auf verschiedenen Schultern zu verteilen. Es gibt bereits einige Beispiele dafür, wie eine solche Zusammenarbeit aussehen und unter welchen Rahmenbedingungen sie gelingen kann.

Kooperationen anstoßen

Die DigitalAgentur Brandenburg möchte den Wissenstransfer und die interkommunale Zusammenarbeit fördern und hat daher eine Handreichung erstellt. Diese bietet eine kurze, pragmatische und verständliche Aufbereitung von Handlungsmöglichkeiten für Brandenburger Kommunen, die gemeinsame Vorhaben im Bereich der digitalen Daseinsvorsorge planen oder nach geeigneten Modellen für eine interkommunale Zusammenarbeit suchen. Dadurch sollen Handlungsmöglichkeiten sichtbar und Spielräume eröffnet werden. Die Handreichung soll dabei unterstützen:

  • bestehende Organisationsstrukturen auf ihre Tauglichkeit für verschiedene Anwendungsfälle hin zu prüfen,
  • eine erste Einschätzung vorzunehmen, welche Modelle sich für welche Digitalisierungsvorhaben eignen könnten und
  • anhand von Praxisbeispielen erste Ideen für die interkommunale Zusammenarbeit zu bekommen.

Interaktive Handreichung

Die Handreichung ist als interaktive Kurzversion gestaltet, so dass Sie sich je nach Interesse der Reihenfolge nach durchklicken oder auch direkt zu den einzelnen Themen springen können.

Darüber hinaus liegt das Dokument auch in einer Langversion vor.

Zurück an den Seitenanfang